Service & Rechtliches

Unser Kinderprojekt

Kinderprojekt

Wir unterstützen Schulen in Nicaragua. Mehr erfahren

Nicaragua-Tour

Lernen Sie das größte Land Mittelamerikas kennen. Zur Tour

Besuchen Sie uns!

DSC_0203_CMS-TeaserUndContent.jpg

Tauchen Sie in die Welt des Kaffees 
in Wismar und Rostock. Mehr erfahren

Von der Pflanze bis zur Tasse

Neulich auf dem Weg zur Arbeit

„Guck mal, Opa, da geht der Kaffee-Mann.“ hört Javier Román hinter sich eine Kinderstimme sagen, als er eilig die Straßenseite überqueren wollte, um in sein Geschäft zu gelangen. Er hält inne und dreht sich um. Vor ihm steht ein kleiner Junge, der aufgeregt an der Hand seines Opas zerrt. Der Opa beruhigt den Spross. Der Kleine erzählt Javier, dass er total begeistert ist von der tollen Maschine, die aussieht wie eine Lokomotive und in der er den Kaffee für seinen Opa und für seine Eltern mache. Und das er sich immer darauf freut, wenn er mit Opa in den Laden kommt, nicht nur wegen der großen Maschine, sondern weil es auch so gut duftet.

Großvater Francisco

Javier Román erinnert sich

In diesem Moment werden bei Javier Román Erinnerungen wach: "Ich sehe mich selbst als kleiner Junge bei Opa an der Hand, unterwegs auf einer Kaffeeplantage. Bereits seit frühester Kindheit begleitet mich der Kaffee. Ich bin praktisch mit ihm aufgewachsen.

Für mich gab es ein Vorbild, einen Lehrmeister, der  mir in Sachen Kaffee von der Pike auf alles beigebracht hat: mein Opa Francisco. Bei ihm verdiente ich mir damals als kleiner Junge in den Plantagen bereits mein erstes Taschengeld. Manchmal war ich traurig, wenn meine Freunde Fußball spielen gingen und ich Opa helfen musste, auf der Plantage oder beim Rösten."

Opa Francisco war in seiner Geburtsstadt Diriamba, im Bundesstaat Carazo/Nicaragua, eine geschätzte und hoch angesehene Persönlichkeit. Er verwaltete über viele Jahrzehnte hinweg riesige Kaffeeplantagen und war ein gefragter Spezialist für den Kaffeeanbau.

"Heute bin ich meinem Opa Francisco sehr dankbar. Gerade eine dieser von ihm verwalteten Plantagen, die Finca „Las tres Marias“ kaufte ich 1995 auf und verarbeite seit 2001 in Wismar und Rostock exzellenten Rohkaffee, natürlich auch von unserer eigenen Plantage.", so Javier weiter.

Der Anspruch an Qualität

Aus dieser tiefen Verbindung zu Kaffee, die im gleichen Maße bereits auf die nächste Generation übergegangen ist, geht ein hoher Anspruch an den Kaffee und uns selbst hervor. Kaffee ist ein edles Genußmittel und alle Schritte seiner Verarbeitung sind extrem wichtig für einen vollendeten Genuß in der Tasse. Vom Anbau, der Ernte über das Rösten und letztlich die Zubereitung muss jeder Schritt mit Hingabe und Wertschätzung gegenüber dem Produkt erfüllt sein.

Dementsprechend sind wir jedes Jahr vor Ort in Nicaragua, um die Prozesse zu begleiten, und stellen die gleichen Anforderungen auch an alle anderen Kaffees die wir verarbeiten. Hohe Qualität, Hingabe und eine faire Bezahlung sind essenzielle Pfeiler unserer Philosophie.

Auf der PlantageStrauchAm StrauchAromaIm LagerSäckeKaffee ist fertig!VerkostungIm Beneficio